Endlich, endlich, endlich war es wieder so weit! Dieses Jahr habe ich ein paar Urlaubstage mehr als üblich in die Hand genommen, meinen Koffer gepackt und bin zusammen mit meinem Herzbuben für zwei lange Wochen am Stück auf die Kanaren verschwunden – nach San Agustin auf Gran Canaria um genau zu sein. Geplant war absoluter Erholungsurlaub mit leckeren Buffets und einem kuscheligen Hotelzimmer, von dem aus man schon beim Aufwachen den Ozean hören und sogar sehen kann.

Natürlich kam auch eine ganze Handvoll Bücher mit ins Gepäck. Denn wie sollte man das Leben in einem Club-Hotel am Rande des Touristenballungszentrums besser genießen können als mit ein paar zuckersüßen Sommerromanzen? Eben… ;)

Um keine böse Überraschung am Flughafen zu riskieren und am Ende noch für Übergepäck zahlen zu müssen, haben nach langem hin und her drei Jugendbücher bei der Reiselotterie gewonnen und jeweils einen der begehrten Plätze in meinem Koffer abgestaubt. Hier kommen die stolzen Gewinner…!

Flirt mit Nerd – Leah Rae Miller

Maddie ist ein waschechter Nerd. Sie liebt Science Fiction und Fantasy Filme, die Geschichten ihrer Lieblingssuperhelden hat sie selbstverständlich abonniert und die Zeit, bis zum nächsten Comic-Erscheinungstermin vertreibt sie sich mit anderen Fans in Foren und Internet-Communities. Natürlich ist ihr Leben ein einziges Klischee…

Das Klischee der beliebten, blonden Cheerleaderin nämlich. Das vielbeneidete Mädchen, das den heißesten Footballstar der Schule dated.

Wie das zusammenpassen soll? Mit einem ausgeklügelten Konstrukt aus Lügen und Geheimnissen, das sich Maddie über Jahre errichtet hat. Dumm nur, dass es da diesen Jungen gibt, der Maddie’s zweiter Identität auf die Schliche zu kommen droht. Logan. Auch so ein Nerd. Der süßeste und tollste überhaupt – auch wenn Maddie das niemals laut sagen würde.

Maddie muss um jeden Preis verhindern, dass Logan ihr mühsam gepflegtes Image gefährdet. Und genau deshalb muss sie ihn auch wiedersehen. Wenn das nicht der Beginn eines langen Sommers voller Flirts und Versteckspiele ist…

Flirt mit Nerd ist eine locker, leichte Geschichte, die mit tollen Charakteren und pfiffigen Dialogen glänzt. Vor allem die Jungs, Logan und Dan, haben es mir angetan. Die zwei sind einfach ein irrwitziges Duo. Allein für die beiden muss ich schon eine absolute Leseempfehlung aussprechen!

Auffallend ist übrigens, dass in der ganzen Geschichte kein einziger Klischee-Nerd auftaucht. Die Nerds aus Flirt mit Nerd sind selbstbewusst, lebenslustig und clever. Noch nie zuvor war es so cool, im Herzen selbst ein Nerd zu sein 8)

Paris, du und ich – Adriana Popescu

Paris, du und ich ist die Geschichte von Emma und Vincent, die sich in völlig unromantischen Herbstferien in Paris kennenlernen. Emma wollte dort eigentlich Alain überraschen, den französischen Austauschschüler, der ihr vor zwei Monaten auf ihrer Schule in Deutschland völlig den Kopf verdreht hat – der aber in Wahrheit seit zwei Jahren mit einer Bilderbuchfranzösin namens Chloé zusammen ist. Nicht viel besser erging es Vincent, der kurz vor der geplanten Parisreise von seiner Freundin zugunsten eines Spanientripps sitzen gelassen wurde. Als sich Emma und Vincent zufällig in einem kleinen Bistro treffen, beschließen sie das Urlaubsdesaster nicht länger zu akzeptieren und die Stadt der Verliebten von nun an gemeinsam unsicher zu machen. Nur als Herzschmerzfreunde, versteht sich…

Ein buchverliebtes, verträumtes Mädchen begleitet von einem charmanten jungen Mann mit Humor. Wie hätte ich Paris, du und ich nicht in einem Rutsch durchlesen können? Es sind aber nicht nur die beiden Protagonisten, die das Buch zu etwas ganz Besonderem machen. Nicht umsonst hat das Setting einen Ehrenplatz im Titel des Romans bekommen!

Obwohl ich selbst schon in Paris gewesen bin, war es eine ganz neue Erfahrung, die Stadt durch Emmas Augen zu sehen. Sie verliert sich nicht in oberflächlichen Beschreibungen der bekannten Sehenswürdigkeiten – auch wenn wir sie natürlich gemeinsam mit Emma und Vincent besuchen. Stattdessen erzählt Emma von der Stadt wie von einem alten Freund. Liebevoll schildert sie Details von kleinen Balkonen mit Metallgeländer und blumengeschmückten Bistro-Tischen bis zur kreativ-entspannten Atmosphäre auf dem Place du Tertre:

Auf den Bänken rund um den Platz sitzen Menschen, lesen Bücher oder Zeitung, sind vertieft in Gespräche – und ganz kurz kann ich mir Hemingway und seine Freunde hier vorstellen, wie sie zusammen mit Picasso dasitzen, wichtige Diskussionen führen und dabei die Welt für immer prägen, ohne es zu wissen.

– Emma in „Paris, du und ich“ von Adriana Popescue

Es ist egal ob du schon in Paris warst oder nicht: Du solltest dich unbedingt darauf einstellen, dass Paris, du und ich die Sehnsucht nach einem romantischen Städteurlaub in dir wecken wird. Ich werde auf jeden Fall noch einmal nach Paris fahren. Auch wenn es erst in ein paar Jahren oder nur für ein Wochenende ist. Und welches Buch mich auf diese Reise begleiten darf, steht definitiv auch schon fest.

Franny. Magisch vermasselt – Stacy Kramer und Valerie Thomas

Vorneweg: Franny. Magisch vermasselt war genretechnisch leider ein Griff ins Klo. Ich habe mich vom Klappentext verführen lassen, bin von einer Protagonistin im Alter zwischen 16 und 22 Jahren ausgegangen und ganz schön auf die Nase gefallen, als sich herausstellte, dass Franny gerade einmal 12 ist. Da mir nun allerdings der Lesestoff ausgegangen war und immer noch ein paar Tage Urlaub vor mir lagen, habe ich das Buch dennoch gelesen. Es ist vielleicht nichts für dich, aber solltest du eine kleine Schwester oder Cousine haben, dann kann ich die zuckersüße und magische Geschichte von Franny als Geburtstags- oder Weihnachtsgeschenk auf jeden Fall empfehlen.

Franny’s junges Leben ist ein ausgewachsenes Desaster. Neben frisch geschiedenen Eltern, tyrannischen kleinen Brüdern und einer verkorksten Hippie-Oma, die im Keller der Familie haust, sind ihre beiden besten Freundinnen obendrein auch noch bis auf’s Mark verfeindet. Dass Franny dabei mittlerweile nur noch zwischen den Stühlen hängt, zehrt an ihren Kräften. Und das, obwohl es so schön sein könnte, würden sich doch bloß alle wieder vertragen. Kein Wunder also, dass Franny der Versuchung nicht widerstehen kann, als sie über die magische DIY- und Rezeptesammlung ihrer Großmutter stolpert. Ein paar Freundschafts-Blondies und Absolute-Harmonie-Armbänder müssten die Probleme schließlich in Null-Komma-Nichts lösen. Vielleicht machen sie aber alles auch nur noch viel schlimmer…

Das war’s auch schon von meinem kleinen Urlaubs-Lese-Bericht. Falls du dich bei dem aktuell doch recht durchwachsenen Herbstwetter auch nochmal nach sommerlichen Geschichten und Urlaubs-Feeling sehnst, dann schnapp dir Flirt mit Nerd oder Paris, du und ich, kuschele dich mit einem fruchtigen Smoothie in deinen Lieblingssessel und träum dich zurück in die wenigen richtig heißen Tage der letzten Monate. Ich wünsche dir viel Spaß dabei!

Deine Mara

MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken